Förderungen und Forderungen

„Lisa ist zu groß, Anna zu klein, Emil zu dünn, Fritz zu verschlossen, Flota ist zu offen, Emilie ist zu schön, Erwin ist zu hässlich, Paul ist zu dumm, Sabine ist zu clever, Traudel ist zu alt, Theo ist zu jung.

Jeder ist irgendetwas zu viel. Jeder ist irgendetwas zu wenig. Jeder ist irgendwie nicht normal.

Ist hier jemand, der ganz normal ist? Nein, hier ist niemand, der ganz normal ist. Das ist normal.“

(Hermann-Josef Kuckartz)

 

 

Jeder Schüler ist anders! Von dieser individuellen Stelle aus soll versucht werden, einen Jeden bestmöglich zu fördern und zu fordern.

Förder- und Forderorte an der Gesamtschule Brakel:

 

  •  im Unterricht durch Differenzierungen
  •  in Förderstunden
  •  im Unterrichtsfach Kultur z.B. durch bilinguale Angebote
  •  in Förder- und Forderkursen