Coronavirus und Schulalltag - Informationssonderseite zu den aktuellen Entwicklungen

 

 

 

 

 

 

Wiedereröffnung für alle Jahrgänge ab dem 15.03.2021 (Freitag, 05.03.2021 14:00 Uhr)

 

Liebe Schüler*innen, liebe Eltern,

die Corona-Schulmail ist bei uns eingetroffen. Nach einer ersten Sichtung kann ich erfreut mitteilen, dass ab dem 15.03.2021 ein Wechselunterricht wieder für alle Jahrgänge stattfinden wird. Über die genaue Ausgestaltung, wer, wann unterrichtet wird, werden wir Sie/euch am Dienstag informieren.

Mit der Aussicht auf ein baldiges Wiedersehen im Schulgebäude wünschen wir ein schönes Wochenende!

 

Ihre/eure Schulleitung

 

 

-------------------------------

 

Betriebspraktikum im Jahrgang 9 (Freitag, 26.02.2021 14 Uhr)

 

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte,

liebe Schülerinnen und Schüler,

 

gemäß der aktuellen Corona-Schutzverordnung ist eine Durchführung des Betriebspraktikums im Jahrgang 9 wie geplant vom 08.03. – 26.03.2021 möglich. Natürlich ist es bedauerlich, dass einige Berufsfelder wie die Gastronomie oder die Pflege momentan für Schülerpraktikanten nicht geöffnet sind. Auch andere Betriebe haben das Praktikum leider abgesagt. Dennoch haben nach derzeitigem Stand zwei Drittel der Schüler*innen unseres Jahrgangs die Möglichkeit zum Betriebspraktikum. Da das Praktikum ein wesentlicher und sehr wichtiger Bestandteil der beruflichen Orientierung darstellt, soll diese Möglichkeit auch wahrgenommen werden.

 

Für die verbleibenden Schüler*innen ohne Praktikumsstelle läuft der Unterricht wie gewohnt nach Stundenplan weiter. Es werden allerdings keine neuen verpflichtenden Unterrichtsinhalte vermittelt, um für die Praktikant*innen keinen Nachteil entstehen zu lassen.

 

Weitere Informationen zum Praktikumsbericht, zur Praktikumsbetreuung und zu Formularen wie Praktikumsnachweisen und -bestätigungen werden in der kommenden Woche über die Klassenlehrer gegeben und verteilt.

 

Mit freundlichen Grüßen

Das BO-Team der gesamtschule Brakel

 

 

 

------------------------------

 

Informationen zur Teilöffnung der Schule für die Jahrgangstufen 10 und Q1 ab dem 22.02.2021 (Dienstag, 16.02.2021 18:05 Uhr)

Mit diesem Link gelangen Sie/gelangt ihr zum Brief der Schulleiterin Frau Florsch mit den weiteren Informationen zum Neustart ab dem 22.02.2021.

 

Mit diesem Link gelangen Sie zum aktuellen Formular für die Notbetreuung

 

-----------------------------------

 

Informationen zur aktuellen Situation (Freitag, 12.02.2021 14:00 Uhr)

Die neue Schulmail ist da. Die Schulleitung erörtert aktuell die Bedeutung für die Klassen der einzelnen Jahrganggstufen. Am Dienstag werden wir Informationen hierzu veröffentlichen.

 

Informationen zum Stundenplanwechsel (Mittwoch, 27.01.2021, 17:05 Uhr)

 

Liebe Schüler*innen, liebe Eltern


es läuft, wenn man der Pressekonferenz von Herrn Laschet und Frau Gebauer Glauben schenken darf – eine Dienstanweisung liegt leider immer noch nicht vor – darauf hinaus, dass der Lockdown um 14 Tage (bis zum 12.02.2021) verlängert wird. Aus diesem Grund haben wir uns mit allen dazu gehörigen Gremien darauf verständigt, dass wir den aktuellen Stundeplan noch zwei Wochen weiterführen werden. Ein Wechsel der Lerngruppen und damit verbunden eine Kombination aus sich unbekannten Schüler*innen-/Lehrer*innengruppen und das in zum Teil neu einsetzenden Fächern macht im Distanzunterricht unserer Meinung nach keinen Sinn. Die Verlängerung der Laufzeit ist einmalig, da wir von einer Teilöffnung zum 15.02. ausgehen. Sollte die Schulöffnung von der Landesregierung anders entschieden werden, wechselt der Stundenplan dann dennoch, trotz Distanzunterrichts. Unterschiedliche Halbjahrslängen sind durch die wechselnden Anfänge der Sommerferien nicht unüblich und und somit weitestgehend unproblematisch. Die beiden zusätzlichen Wochen in den zum Halbjahreswechsel auslaufenden Nebenfächern werden zur Aufarbeitung von coronabedingt nicht bearbeiteten Unterrichtsthemen genutzt.

 

Mit freundlichen Grüßen

Michael Auffenberg

 

------------------------------

 

Informationen zur Zeugnisausgabe (Mittwoch, 20.01.2020, 14:15 Uhr)

 

Liebe Schüler*innen, liebe Eltern,

in diesem Schuljahr können wir die Halbjahres-Zeugnisse leider nicht persönlich übergeben, weil jeder die Gebote zur Distanz einhalten sollte, um gesund zu bleiben.

Daher werden wir die Zeugnisse in diesem Jahr als Kopien versenden, um Euch und Sie über den Leistungsstand zu informieren. Das Originalzeugnis wird am ersten Präsenztag in der Schule im Austausch gegen die Kopie ausgehändigt werden.

Falls Ihr oder Sie das Original bereits vorher benötigen, zum Beispiel im Jahrgang 10 für eine Anmeldung an einer anderen Schule (BK) oder zur Vorlage bei Ämtern, müssen Sie im Sekretariat telefonisch (05272-39 333 40) einen kurzfristigen Termin vereinbaren, an dem Sie die Kopie gegen das Original austauschen können.

Die Widerspruchsfristen haben auch mit der Kopie Gültigkeit und Widersprüche aufgrund der Kopie werden regulär bearbeitet.

Der Unterrichtstag entet - wie an allen Zeugnisausgabetagen - um 10:25 Uhr.

 

Mit freundlichen Grüßen

Sandra Florsch

 

 

------------------------------

 

Aussetzen der Mensa-Fletrate für den Monat Januar 2021 (Montag 11.01.2021, 11:30 Uhr)

Informationen hierzu erhalten Sie über diesen Link!

 

------------------------------

 

Information zu Schülerfahrten zum Bücherabholen (Freitag, 08.01.2021, 12:20 Uhr)

 

Nach Rücksprache mit den Busunternehmen weisen wir darauf hin, dass die derzeit gültigen Schüler-Fahrkarten am Montag, 11.01.2021, nicht nur zu üblichen Zeit vor 8 Uhr, sondern auch für spätere Fahrten zur Schule und von der Schule nach Hause gültig sind.

Wir bitten die Schülerinnen und Schüler beim Betreten des Busses den Fahrer oder die Fahrerin kurz über die Fahrt zur Schule zu informieren.

 

 

-------------------------------

 

Elternbrief mit weiteren Informationen für den Schulunterricht bis zum 31.01.2021 (Donnerstag, 07.01.2021 18:20 Uhr)

 

Liebe Schülerinnen und Schüler,

Liebe Eltern 

 

wir hoffen, dass Sie und Ihr alle die Ferien und den Jahreswechsel in einer ruhigen und kraftspendenden Atmosphäre verbringen konnten/konntet. Gerade nach dem in allem intensiven Jahr 2020 hatte jeder Einzelne diese Auszeit dringend nötig.

Wir wünschen Ihnen und Euch ein gesundes und ruhiges Jahr 2021, in dem wir gemeinschaftlich auch wieder vorausschauend planen und verstärkt soziale Kontakte pflegen können.

Auch wenn wir uns wünschen würden, unsere Schüler*innen möglichst regelmäßig und präsent unterrichten zu können, so glauben wir als Schulleitungsteam, dass gerade vor dem Hintergrund der heutigen Inzidenz von 201,7 im Kreis Höxter, die Entscheidung die Schulen bis Ende des Monats für den Präsenz-Unterricht geschlossen zu halten, die richtige war.

Dies stellt uns und Sie vor neue Aufgaben und organisatorische Herausforderungen.

Noch ohne eine konkretere Schulmail haben wir heute Morgen in der Schulleitungsrunde die aktuelle Situation beraten.

Wir glauben, dass wir nach dem Probedurchgang im November 2020 gut aufgestellt sind für den Distanzunterricht und dass unsere Kinder diese Zeit ‚wuppen‘ werden; zumal inzwischen alle digitale Endgeräte zur Verfügung haben dürften.

Wir möchten Euch und Sie jedoch ermuntern den Klassenlehrer*innen und Fachlehrer*innen direkt zurückzumelden, wenn etwas nicht funktioniert. Nur dann können wir gemeinsam nach Lösungen suchen und Wege finden. Ein stilles Ärgern bringt uns alle nicht voran.

Wir wissen zum Beispiel, dass das Internet nicht in allen Ortsteilen zuverlässig oder in ausreichender Bandbreite zur Verfügung steht, bitte kontaktieren Sie dann Herrn Michael Auffenberg, damit wir individuelle Lösungen finden können.

Wir wissen auch, dass neben dem Präsenzunterricht die Lehrwerke ein wesentlicher Bestandteil des Lernens sind. Daher möchten wir Montag, 11.01.2021 als Organisationstag nutzen. An diesem Tag sollen alle Schülerinnen und Schüler ihre Bücher in der Schule abholen. In der Zeit von 8-10 Uhr und von 10:30-12Uhr und von 13-16 Uhr sind die Klassenlehrerteams im Klassenraum der Kinder anwesend, damit die Materialien abgeholt werden können. Ebenso können dort noch Klassenarbeiten abgeholt werden. Bitte bringt/bringen Sie geeignete Taschen für die Bücher mit. Falls es im Einzelfall nicht möglich ist, dass ein Kind seine Materialien selbst abholt, dann kann einem/r Mitschüler/in eine entsprechende Vollmacht ausgestellt werden.

Ab Dienstag 12.01.2021 sind dann alle Schülerinnen und Schüler im Distanzlernen. Der Unterricht erfolgt grundsätzlich nach Stundenplan. Das Kollegium wird hierzu Materialien zu Verfügung stellen, Chats durchführen, Video-Treffen bzw. -Unterricht terminieren oder zeitgleich zu bearbeitende Aufgaben stellen. Es wird je nach Jahrgangsstufe, Fach und Thema sehr unterschiedlich sein.

Die Lehrkräfte werden auch die Rücksendung einzelner Aufgaben einfordern, um sich einen Überblick zu verschaffen, wie gut die Kinder mit den Aufgaben klarkommen, auf welchem Leistungsstand die Schülerinnen und Schüler sind und wo evtl. weitere Übungsphasen nötig sind. Diese Rückmeldungen werden in die Mitarbeitsnote einfließen. Daher ist es wichtig, dass die Schülerinnen und Schüler dieser Aufforderung nachkommen oder aber ihre (technischen) Probleme rückmelden, um schlechte Noten zu verhindern.

Es ist für die Lehrkräfte aber nicht leistbar, dass sie in jedem einzelnen Fall eine individuelle Rückmeldung geben. Hier bitten wir um Verständnis, dass sich dies auf Einzelfälle oder besondere Problemlagen beschränken wird.

Ebenso wichtig ist, dass Sie ihr Kind weiterhin morgens im Sekretariat krank melden (info@gesamtschule-brakel.de; 05272-39 333 40), denn kranke Kinder können in der Regel nicht (oder nur eingeschränkt) arbeiten. Wir werden dann zentral die jeweiligen Fachlehrkräfte informieren, wer nicht in der Lage ist zu arbeiten.

Wir möchten auch darauf hinweisen, dass Sie/Ihr das Kennwort für TEAMS/Office.com NICHT eigenständig zurücksetzen können/könnt. Wir bitten, bei vergessenem Passwort im Sekretariat anzurufen, hier kann sehr schnell ein neues Passwort vergeben werden.

Das Sekretariat ist zu den üblichen Schulzeiten (8:00-14:00 Uhr) geöffnet und telefonisch erreichbar.

 

Falls Sie für Ihr Kind eine Notbetreuung benötigen, bitten wir Sie, uns das ausgefüllte Formblatt (siehe Homepage) zurückzusenden. Es besteht die Möglichkeit, dass Ihr Kind nur bis zur Mittagspause in der Schule ist und nachmittags zuhause lernt oder dass das Kind ganztägig in der Schule arbeitet.

 

Wir hoffen, dass wir mit diesen ersten Informationen für ein wenig Klarheit bezüglich des weiteren Geschehens sorgen konnten.

Sobald wir weitere Informationen zur Zeugnisausgabe, Informationsveranstaltungen und Anmeldewoche haben, werden wir diese zeitnah an Euch und Sie weiterleiten.

 

Mit herzlichen Grüßen und trotz(t) Corona

Sandra Florsch

 

hier geht es zum Antragsformular für die Notbetreuung!

 

 

------------------------------

 

Pressekonferenz der Schulministerin zum Unterricht nach den Weihnachtsferien (Mittwoch, 06.01.2021 16:20 Uhr)

 

Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern,

wir wünschen Ihnen /euch noch ein möglichst gesundes neues Jahr!

Frau Ministerin Gebauer hat in ihrer Pressekonferenz vor wenigen Minuten angekündigt, dass die Schulen bis zum 31.01.2021geschlossen bleiben. Es ist uns wichtig, Sie / euch umgehend darüber zu informieren. Eine genaue Ausformulierung der Regellungen (inklusive Notbetreuung) soll morgen erst den Schulleitungen übermittelt werden. Sobald wir hierzu genaueres wissen und wir die Umsetzung an unserer Schule innerhalb der Schulleitung erörtert haben, werden wir Ihnen / euch das weitere Vorgehen schnellstmöglich über die Homepage und Gesamtschulboten mitteilen. Die angesetzten Klausuren werden nicht geschrieben werden.

Ihre / eure Schulleitung

 

------------------------------

 

Informationen zum Ferienbeginn (Freitag, 18.12.2020 17:00 Uhr)

Das Antragsformular zur Notbetreuung für Schüler*innen der Klassen 5 und 6 am 07./08.01.2021 kann über den unten angezeigten Link heruntergeladen werden. Dieses bitte bis zum 31.12.2020 ausfüllen und an info@gesamtschule-brakel.de zurücksenden. Alternativ kann auch ein Ausdruck in den Schulbriefkasten (Haupteingang zum Gebäude West - Zugang von der Straße "Im Schild") geworfen werden.

Hier geht es zum Formular!

 

Das Sekretariat ist am 21./22.12.2020 bzw. 07./08.01.2021 jeweils von 8 bis 12 Uhr besetzt. Es ist lediglich der Eingang zum Gebäude West (Zugang von der von der Straße "Im Schild") geöffnet.

 

Sobald es aus Düsseldorf neue Informationen bezüglich des Unterrichts im neuen Jahr gibt, werden wir sie hier auf der Homepage und im Gesamtschulboten veröffentlichen.

 

Wir wünschen Ihnen und euch gesunde Weihnachten und einen guten Start in das Jahr 2021.

 

 

---------------------------

 

Unterricht in der Woche vom 14. bis 18.12.2020, Aktualisierung! (Montag, 14.12.2020 10:20 Uhr)

 

 

Sehr geehrte Eltern,

wie von Seiten des Ministeriums mitgeteilt wurde, wird Nordrhein-Westfalen sich nicht an der allgemeinen Schulschließung ab Mittwoch beteiligen, sondern behält die am Freitag vorgestellten Regelungen bei. Dies bedeutet, dass die Schüler*innen der Klassen 8 bis Q1 auch bis Freitag im Distanzlernen beschult werden.

Für die Schüler*innen der Klassen 5 bis 7 herrscht bis einschließlich Freitag Präsenzunterricht, bei der Sie als Eltern die Möglichkeit haben, eine Befreiung zu beantragen. Einen Antrag auf Befreiung nehmen wir auch im Laufe der Woche noch entgegen. Ein Rücktritt von der Befreiung für einzelne Unterrichtstage ist nicht möglich.

 

Wir möchten Sie zudem bitten, uns auch in dieser unterrichtlich besonderen Woche Rückmeldungen über Krankmeldungen bzw. Quarantäne der Kinder zu geben. Nur so können wir die Kolleg*innen darüber informieren, dass Ihr Kind nicht in er Lage war, Onlineaufgaben zu bearbeiten.

Wir wünschen weiterhin viel Gesundheit!

-Die Schulleitung der GE Brakel -

 

 

---------------------------

 

Unterricht in der Woche vom 14. bis 18.12.2020 (Freitag, 11.12.2020 14:45 Uhr)

 

 

Liebe Eltern, liebe Schüler*innen liebe Kolleg*innen,

von Seiten der Landesregierung gibt es zwar noch keine offiziellen Informationen, dennoch bekamen wir von Seiten der Bezirksregierung um 13:30 Uhr eine Mail mit folgenden Vorabinformationen zugesandt:
 
1. Von Jahrgangstufe 1 bis 7 gilt, dass Eltern ihre Kinder vom Präsenzunterricht befreien lassen können. (Antragsformulare für die Befreiung des Präsenzunterrichts werden den Kindern digital zugesandt.) Die Schulpflicht gilt weiter. Es wird Distanzunterricht erteilt.
 
2. Ab Jahrgangsstufe 8 (einschließlich Abschlussklassen) nur noch Distanzunterricht.
 
3. Klausuren, Prüfungen in allen Jahrgangsstufen finden statt, wenn unbedingt nötig. Klausuren in Abschlussklassen finden wie vorgesehen statt.
 
4. Die beiden Tage unmittelbar nach dem Ende der Ferien sind unterrichtsfrei. Es gelten die gleichen Regeln wie am 21./22. Dezember.


 

Wir melden uns, sobald wir neuere Informationen haben.

Ihre/Eure Schulleitung

 

 

---------------------------

 

Unterricht in der Woche vom 14. bis 18.12.2020 (Freitag, 11.12.2020 13:05 Uhr)

Liebe Schüler*innen, liebe Eltern,

die Pressemitteilung, die Herrn Ministerpräsidenten Laschet vor wenigen Minuten gegeben hat, haben wir ebenso wie ihr/Sie wahrgenommen. Leider gibt es derzeit keine offiziellen Informationen zu dem Thema. Sobald wir hierzu eine offizielle Ausage bekommen haben, werden wir sie hier und im Gesamtschulboten veröffentlichen.

 

-----------------------------

 

Ausfall der Elterninformationsveranstaltungen am 03. bzw. 04.12.2020

Die als Alternativen für den Tag der offenen Tür geplanten Informationsveranstaltungen für die zukünftige jahrgangsstufe 5 bzw. EF müssen leider aufgrund der aktuellen Entwicklung entfallen.

Wir informieren über Alternativen, wenn dies möglich ist.

 

--------------------------------

 

 

Weitergeleitete Informationen des Schulamtsleiters des Kreises Höxter an alle Eltern, Schüler*innen und Lehrer*innen (Freitag, 20.11.2020 11:20 Uhr)

 

Guten Morgen liebe Kolleginnen und Kollegen,  sehr geehrte Damen und Herren,

leider steigen die Zahlen der Coronainfektionen bundesweit und auch bei uns im Kreis weiter besorgniserregend an.  Im Auftrag des Gesundheitsamtes habe ich folgende dringende Bitte an alle Schulleitungen:

"Wegen der deutlich steigenden Infektionszahlen  ist es notwendig, dass  alle Schulen Informationen an Eltern ausgeben mit zwei Direktiven:

1. Kinder mit Erkältungssymptomen oder Geruchs/Geschmacksstörungen sollen nicht die Schule besuchen!! Falls gleichzeitig im Umfeld der Familie Kontakt zu Patienten mit Covid 19  besteht oder möglich ist, setzen Sie sich mit dem Hausarzt  in Verbindung!

2. Wenn bei Eltern oder Haushaltsangehörigen ein Abstrich auf Covid-19 durchgeführt ODER Symptome einer Covid-Erkrankung bestehen und ein Abstrich geplant ist, sollen alle Kinder bis zum Ergebnis des Abstriches nicht die Schule oder Kita besuchen!"


Herzlichen Dank für die Umsetzung und die Unterstützung und bleiben Sie gesund!


Mit herzlichen Grüßen

Hubert Gockeln

Schulamt für den Kreis Höxter

 

 

----------------------------------

 

Coronafall festgestellt (Freitag, 06.11.2020, 13:55 Uhr)

In der Klasse 10a ist ein positiver Coronafall aufgetreten. Da eine Ansteckung der Mitschüler*innen von Seiten des Gesundheitsamtes nicht ausgeschlossen werden kann, haben sich alle Schüler*innen dieser Klasse als Anordnung des Gesundheitsamtes bis einschließlich Mittwoch 18.11.2020 in Quarantäne zu begeben. Ausgenommen von der Anordnung sind Schüler*innen, die vom Montag, 02.11. bis Mittwoch 04.11. nicht in der Schule waren.

Wir sollen von Seiten des Gesundheitsamtes darauf hinweisen, dass die Quarantäne nur für die Schüler*innen der Klasse, nicht jedoch die Geschwister oder deren Eltern gilt, solange sich keine Symptome ausbilden oder diese selbst positiv getestet worden sind.

Der Unterricht der Klasse 10a findet als Distanzunterricht in der heute geübten Form statt.

Als weitere Konsequenz aus der Quarantäne, sind aufgrund der Allgemeinverfügung des Kreises auch in den Sportstunden aller Klassen bis einschließlich 18.11.2020 Mund-Nasenschutze zu tragen. Der Schwimmunterricht findet in dieser Zeit als Sportunterricht statt.

 

--------------------------------

 

Trainingstag mit Microsoft Teams und Homescoolingsimulation (Freitag, 30.10.2020 13:00 Uhr)

 

 

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte,

wir hoffen, dass Sie und Ihre Familie erholsame Herbstferien verleben durften. Die Schule hat am Montag bereits in der Gefährdungsstufe II für den Kreis Höxter begonnen.

Angesichts dieser steigender Corona-Zahlen wird über diverse Maßnahmen nachgedacht, wie das öffentliche Leben gestaltet werden kann.

Bei uns in der Schule werden wir vielleicht sogar (teilweise) zum erneuten Distanzlernen übergehen müssen. Um mit Ihren Kindern diesen Schritt zu trainieren, werden wir am kommenden Montag bzw. Dienstag (2. bzw. 3.11.2020) im Klassenverband den Umgang mit TEAMs in Übungsstunden noch einmal thematisieren. Dazu werden die Klassen von den jeweiligen Fachkollege*innen mit fachbezogenen Aufgaben unter Verwendung der Schul-Tablets digital -jedoch im Klassenraum- an unterschiedliche Aufgabenformate herangeführt.

Stellen Sie bitte sicher, dass Ihr Kind seine Zugangsdaten zu office 365 kennt.

weiterlesen...

 

 

----------------------------------

 

Informationen zum Schulunterricht nach den Herbstferien (Donnerstag, 22.10.2020 13:00 Uhr)

Anlässlich des aktuellen und beschleunigten Infektionsgeschehens hat die Landesregierung NRW am 21.10.2020 neue Regelungen für den Unterricht in der Schule veröffentlicht, die an die Zeit unmittelbar nach den Sommerferien anknüpfen. Das bedeutet für den Schulbetrieb nach den Herbstferien:

- Im Schulgebäude und auf dem Schulgelände müssen alle Schülerinnen und Schüler eine Mund-Nase-Bedeckung tragen; dies gilt für alle Schülerinnen und Schüler ab der Jahrgangsstufe 5 auch wieder im Unterricht und an ihrem Sitzplatz.
(...)
- Lehrkräfte müssen keine Mund-Nase-Bedeckung tragen, solange sie im Unterricht einen Mindestabstand von 1,5 Metern einhalten können.
- Von der Pflicht zum Tragen einer Mund-Nase-Bedeckung kann die Schulleitung nach Vorlage eines aussagekräftigen ärztlichen Attests generell aus medizinischen Gründen befreien, eine Lehrerin oder ein Lehrer aus pädagogischen Gründen zeitweise oder in bestimmten Unterrichtseinheiten. In diesen Fällen ist in besonderer Weise auf die Einhaltung des Mindestabstandes von 1,5 Metern – wenn möglich – zu achten.

Diese Regelungen sollen bis zum Beginn der Weihnachtsferien am 22. Dezember 2020 gelten.

Zudem wurden Hinweise zum Lüften der Klassenräume gegeben:

- Stoßlüften alle 20 Minuten,
- Querlüften wo immer es möglich ist
- Lüften während der gesamten Pausendauer.

Eine generelle Schließung der Schulen bzw. eine Teilschließung mit wechselnden Unterrichtstagen ist seitens der Landesregierung aktuell nicht vorgesehen.


Zum Thema Masken im Sportunterricht wurde in dieser Mitteilung nichts erwähnt, somit wird die aktuelle Regelung gelten:
Im Sportunterricht müssen keine Masken getragen werden. Sollte an der Schule ein bestätigter Coronafall existieren, muss in den folgenden 14 Tagen auch im Sportunterricht ein Mund-Nasen-Schutz getragen werden.

Bitte bleibt/ bleiben Sie gesund!

 

 

------------------------------

 

Allgemeinverfügung des Kreises Höxter vom 30.09.2020 (Veröffentlicht Donnerstag, 01.10.2020, 18:47 Uhr)

Mit der heutigen Bekanntmachung ist eine Allgemeinverfügung des Kreises Höxter in Kraft getreten, über die wir dringend informieren wollen:

Alle Personen, die sich im Schulgebäude oder auf dem Schulgrundstück einer Schule mit einem nachgewiesenen Fall einer Infektion mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 aufhalten, sind, auch im Unterricht, dazu verpflichtet, eine Mund-Nase-Bedeckung zu tragen.
Ausgenommen sind Personen, die aus medizinischen Gründen keine Mund-Nase-Bedeckung tragen können. Die medizinischen Gründe sind durch ein ärztliches Zeugnis nachzuweisen, welches dem Gesundheitsamt, der örtlichen Ordnungsbehörde und den Mitgliedern der Schulleitung auf Verlangen vorzulegen und zu diesem Zweck jederzeit bereitzuhalten ist.
Ferner gilt die Verpflichtung nicht während Pausen, die zur Einnahme von Speisen und Getränke vorgesehen sind. Dabei ist ein Abstand von 1,5 Metern einzuhalten. Nach Bekanntwerden der positiven Testung hat die Schulleitung unverzüglich alle in Satz 1 genannten Personen auf die Verpflichtung zum Tragen einer Mund-Nase-Bedeckung aufmerksam zu machen. Die Verpflichtung gilt für die Dauer von 14 Tagen nach der letztmöglichen Ansteckung auf dem Schulgelände. (...)


Die vollständige Verfügung kann auf der Seite des Kreises Höxter nachgelesen werden.
https://www.kreis-hoexter.de/service-kontakt/verwaltung/bekanntmachungen/4978.Allgemeinverfuegung-zum-Tragen-einer-Mund-Nasen-Bedeckung-innerhalb-von-Schulen.html

Das bedeutet konkret:
Die coronapositive Person hat das Schulgelände zuletzt am 24.09.2020 betreten. Die 14-Tagesregelung würde somit bis einschließlich Donnerstag, 08.10.2020 gelten. Um für alle Beteiligten möglichst quarantänefreie Ferien zu ermöglichen, sind wir als Schulleitung der Meinung, den letzten Schultag (Freitag, 09.10.2020) noch mit einzubeziehen und bis einschließlich diesen Datums nach den oben genannten Vorgaben eine Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen.

 

------------------------------

 

Weiterer Coronafall festgestellt (Montag, 28.09.2020, 15:55 Uhr)

Wie die Nachrichten allseits berichten, wird die Pandemie alle Personen innerhalb und außerhalb von Schule den ganzen Winter über intensiv beschäftigen.
Die Testungen des Gesundheitsamtes haben zu einem weiteren positiven Coronaergebnis geführt. Aus diesem Grund muss eine der 10. Klassen weiterhin in Quarantäne bleiben. Hinzu kommen einige weitere Schüler*innen, die im Kontakt zu der erkrankten Person standen.
Die entsprechenden Personen sind vom Gesundheitsamt bereits kontaktiert worden. Alle anderen Kinder haben weiterhin Unterricht in der Schule.

Aus diesem Grund raten wir dringend dazu, auch im Unterricht wieder Masken zu tragen.

Das Tragen von Masken sorgt dafür, dass eine Person, die in Kontakt zu einer erkrankten Person stand, nicht zur ersten, sondern zur zweiten Kategorie gezählt wird.
Mit anderen Worten: Das Tragen von Masken schützt davor, in Quarantäne zu kommen - was im Hinblick auf eventuell geplante Familienurlaube in den Herbstferien sehr bedeutend sein könnte.

Wir möchten noch einmal darauf hinweisen, auch um unnötige Quarantänen zu vermeiden, dass jede Krankmeldung eines Kindes im Sekretariat gemeldet werden muss.

 

----------------------------------

 

Vorsichtige Entwarnung für die Schüler*innen der Jahrgangsstufe 10 (Freitag, 25.09.2020, 15:10 Uhr)

 

Nach Rücksprache mit dem Gesundheitsamt wurden alle Schüler*innen, die Kontakt zur erkrankten Person hatten, informiert und zum Testen aufgefordert. Alle Schüler*innen der Jahrgangsstufe 10, die bis jetzt noch nichts vom Gesundheitsamt gehört haben, können ab Montag wieder am Präsenzunterricht bzw. Betriebspraktikum teilnehmen. Diejenigen Schüler*innen, die sich einem Coronatest unterziehen mussten, können nach Vorhandensein eines negativen Testergebnisses ebenfalls wieder am Präsenzunterricht/Betriebspraktikum teilnehmen.

Gleiches gilt für Lehrkräfte.

Sollten durch Anweisungen der Praktikumsbetriebe Praktikumsantritte nicht möglich sein, findet für diese Schüler*innen Fachunterricht statt.

 

Zur allgemeinen Information:

soweit es uns als Schule bekannt ist, waren alle ausgewerteten Testergebnisse negativ.

 

----------------------------------

 

!!!!! Mitteilung für die Jahrgangsstufe 10 (Mittwoch, 23.09.2020, 17:45 Uhr)

Aufgrund von Coronaverdachtsfällen wird die Jahrgangsstufe 10 am Donnerstag, 24.09. und Freitag 25.09.2020 vorsorglich nicht in der Schule sondern im Distanzlernen beschult. Diejenigen Schüler*innen, die vom Gesundheitsamt aufgefordert werden sich testen zu lassen, mögen diesem nachkommen.

 

----------------------------------

 

Regelungen "Masken in der Schule" nach dem 31.08.2020 Ergänzung (Dienstag, 01.09.2020, 10:15 Uhr)

Gestern Nachmittag ist gegen 16:30 Uhr doch noch eine Schulmail eingetroffen, die unsere zuvor beschriebene Regelung bekräftigt.
Neben weiteren Anweisungen für die Schule stehen darin auch Verhaltensweisen für Eltern bei Erkältungskrankheiten beschrieben, die wir hiermit veröffentlichen möchten:


10.    Empfehlung für Eltern bei Erkältungssymptomen des Kindes

Vor Betreten der Schule, also bereits im Elternhaus, muss abgeklärt sein, dass die Schülerinnen und Schüler keine Symptome einer COVID-19-Erkrankung aufweisen. Sollten entsprechende Symptome vorliegen, ist eine individuelle ärztliche Abklärung vorrangig und die Schule zunächst nicht zu betreten.
Bei Erkältungssymptomen sind viele Eltern unsicher, ob sie ihr Kind in die Schule schicken dürfen. Im Bildungsportal steht ein Schaubild, (https://www.schulministerium.nrw.de/themen/schulsystem/elterninfo-wenn-mein-kind-zuhause-erkrankt-handlungsempfehlung) zur Verfügung, das Eltern eine Empfehlung gibt, was bei einer Erkrankung ihres Kindes zu beachten ist. Diese Information entlastet Schulen und betont die gemeinsame Aufgabe von Eltern und Schule, alle Schülerinnen und Schüler sowie alle am Schulleben Beteiligten und deren Familien vor einer Infektion zu schützen.

 

----------------------------------

 

Regelungen "Masken in der Schule" nach dem 31.08.2020 (Montag, 31.08.2020, 14:40 Uhr)

Wie in der Pressekonferenz durch Herrn Ministerpräsident Laschet am 27.08.2020 angekündigt, läuft die Maskenpflicht in Schulen zum 31.08.2020 aus.
Da es bis jetzt keine aktualisierte Dienstanweisung gibt, werden wir am morgen, Dienstag, 01.09.2020 analog zu der in der Schulmail vom 03.08.2020 niedergeschriebenen Verfahrensweise für Grundschulen verfahren:


"An den Schulen (...) besteht im Gebäude und auf dem Schulgelände für Schülerinnen und Schüler (...) sowie für alle weiteren Personen eine Pflicht zum Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung. Eine Ausnahme hiervon gilt für die vorgenannten Schülerinnen und Schüler, soweit sie sich an ihren festen Sitzplätzen befinden und Unterricht stattfindet. Solange der feste Sitzplatz noch nicht eingenommen wurde oder sobald er verlassen wird, ist eine Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen."

 

----------------------------------

 

Wir möchten zu Schuljahresbeginn noch einmal den Hinweis der Verkehrsbetriebe wiederholen: (Montag, 17.08.2020 11:25 Uhr)

 

 

Informationen "Back to school" (Freitag, 07.08.2020 17:28Uhr)

Die Schulleitung hat einen Brief mit Informationen zum Schulstart unter Coronabedingungen verfasst.

 

Hier geht es zum Brief.

 

------------------------------

Ferienbrief (Sonntag, 26.07.2020 13:08 Uhr)

Frau Florsch hat einen Ferienbrief mit Informationen zur aktuellen Situation und den Planungen für den Schuljahresbeginn erstellt.

 

Hier geht es zum Brief.

 

------------------------------

 

Kennenlern - Nachmittag der neuen 5. Klassen

 

Zur Begrüßung und zum ersten Kennenlernen haben wir uns mit den neuen Schülerinnen und Schülern der 5. Klassen bisher immer zum „Kennenlern-Nachmittag“ am Mittwoch vor den Sommerferien in der Aula des Schulzentrums getroffen.

Aufgrund der geänderten Bedingungen durch die Corona - Vorgaben wird diese Veranstaltung in diesem Jahr leider so nicht stattfinden können, denn 125 neue Schülerinnen und Schüler mit ihren Eltern oder Geschwistern zusammen dürfen wir derzeit nicht gemeinsam in die Schule einladen. Das tut uns leid, denn diese Veranstaltung ist eine der schönsten und interessantesten des Jahres.

Stattdessen erhalten die Schülerinnen und Schüler der neuen 5. Klassen in den nächsten Tagen Post mit vielen interessanten Informationen.

Sobald das Ministerium für Schule und Bildung eine Planungsgrundlage für die ersten Schultage nach den Sommerferien zur Verfügung stellt, folgen auch dazu nähere Informationen.

Erster Schultag ist für die neuen 5. Klassen ausnahmsweise Donnerstag, der 13.08.2020.

 

 

---------------------------------

 

Wiedereröffnung für alle Schülerinnen und Schüler (Dienstag, 12.05.2020 18:30 Uhr)

Eltern- und Schülerinformationsschreiben zur Wiedereröffnung der Schule für alle Jahrgänge! Auf der zweiten Seite ist ein Kalender mit den genauen Daten für jeder Jahrgangsstufe angefügt.

Hier geht es zum Informationsschreiben mit neuem Anhang!

 

----------------------------------

 

Eltern-Schüler-Sprechtag

 

Liebe Eltern,

der ausgefallene Eltern-Schüler-Sprechtag wird in diesem Jahr durch Beratungsgespräche ersetzt.

Alle Informationen dazu gibt es hier

 

--------------------------------

 

Schrittweise Öffnung der Schule (Donnerstag, 07.05.2020 20:09)

Frau Florsch hat einen Eltern- und Schülerbrief zur nun bevorstehenden Wiedereröffnung

(resultierend aus der 20. Schulmail) verfasst.

 

Hier geht es zum Brief.

----------------------------------

 

Einladung zum virtuellen Elterncafé (Dienstag, 05.05.2020 15:38)

 

 

 

---------------------------------

 

Aktualisierte Informationen (Samstag, 02.05.2020 12:26 Uhr)

 

Liebe Schülerinnen und Schüler,

Liebe Eltern,

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

 

leider hat auch die Konkretisierung der 17. Schulmail durch Herrn Laschet für uns als Schule der Sekundarstufe I und II keine Neuerungen gebracht.

Obwohl wir intern schon alle Pläne für einen erwarteten Wiederbeginn am 4. Mai für weitere Jahrgangsstufen fertig hatten, müssen wir diesen nun auf unbestimmte Zeit verschieben.

Nach den Informationen aus Düsseldorf werden frühestens am 6. Mai weitere Weichen gestellt.

Wir werden nun intern für die Kalenderwochen 20 bzw. 21 umplanen, damit wir Euch und Ihnen möglichst schnell einen verbindlichen Plan präsentieren können, wenn aus dem Ministerium für Schule und Bildung Entscheidungen bekannt gegeben werden.

 

Für die kommende Woche(n) bedeutet dies, dass die Jahrgangsstufe 10 im Präsenzunterricht vor Ort beschult wird bzw. die Prüfungen absolviert.

Alle anderen Jahrgänge, 5-9 und EF, werden weiterhin in der Distanz unterrichtet.

 

Wir bedauern, Ihnen keine weiterreichenden Informationen übermitteln zu können. 

 

Mit freundlichen Grüßen

Sandra Florsch

 

---------------------------------

 

Hinweis der Verkehrsunternehmen (Freitag, 24.04.2020 14:25 Uhr)

 

 

----------------------------------

 

Elternbrief zur Wiedereröffnung (Freitag, 24.04.2020 14:09 Uhr)

Frau Florsch hat einen Brief an alle Schüler, Eltern und Lehrer verfasst, in dem Sie über die aktuelle Situation zur Wiedereröffnung informiert.

Hier geht es zum Brief.

 

-----------------------------------

 

Nach der Corona-Pause … (Freitag, 24.04.2020 13:55 Uhr)

 

….durften endlich wieder die Schüler*innen der Jahrgangsstufe 10 und der Q2, also unsere Abschlussjahrgänge, beschult werden. Ausgestattet mit BMNS Masken gingen die Schüler*innen auf  ausgewiesenen Weg in ihre zugewiesenen Räume um in Kleingruppen erst einmal über alles Wichtige informiert zu werden: wie setzen wir die Hygienemaßnahmen um, wie halten wir Distanz, welcher Unterricht wird erteilt und wie werden die anstehenden Prüfungen ablaufen?

Die Schüler*innen stellten Fragen, tauschten sich nicht nur über den Schulstoff aus und lebten sich wieder in den neuen Schulalltag ein. Die Stimmung in den Klassenräumen war sehr ruhig und besonnen, und getragen vom gemeinschaftlichen Verantwortungsgefühl haben sich alle vorbildlich verhalten.

Insgesamt ist der Start gut verlaufen und wir werden unsere Abschlussklassen beruhigt entlassen können, sie haben sich sehr verantwortungsvoll verhalten.

Die Frage wie es mit dem Schulbetrieb und den Terminen wie Elternsprechtag, Schulpflegschaft, Fachkonferenzen…bis zu den Sommerferien weitergehen wird, können wir nicht definitiv beantworten. Da täglich neue Vorgaben vom Ministeriums und der Bezirksregierung eintreffen, können wir nur für einen kurzen Zeitraum planen.

Wir halten Sie und Euch über die Homepage und den Gesamtschulboten auf dem aktuellen Stand.

 


 

 

----------------------------------

 

Quarks & Co: Was Masken bringen?! (Mittwoch, 22.04.2020 14:51 Uhr)

Interessante Informationen der WDR-Sendung - sehr sehenswer!

https://www.ardmediathek.de/wdr/player/Y3JpZDovL3dkci5kZS9CZWl0cmFnLWRiOTJmZWY5LTRmNDMtNDJhNi1iNTkyLTRiMjQ0OGRhNmZkNA/gesichtsmasken-visueller-test-mit-einer-highspeed-kamera

 

 

---------------------------------

 

Informationen der Fachschaft Sport (Mittwoch, 22.04.2020 14:26 Uhr)

Suchst du eine sportliche Herausforderung?

Hier findest du Anregungen!

 

----------------------------------

 

Aktualisierte Informationen (Sonntag, 19.04.2020 22:57 Uhr)

Frau Florsch hat einen Eltern- und Schülerbrief an alle Schüler, Eltern und Lehrer verfasst, in dem Sie über die aktuelle Situation zur Wiedereröffnung informiert.

Hier geht es zum Brief.

 

----------------------------------

 

Teilöffnung der Schule für Abschlussjahrgänge ab dem 23.04.2020 (Donnerstag 16.04.2020 16:01 Uhr)

 

 

Liebe Schüler, liebe Eltern, liebe Kollegen,

Gestern wurde von Seiten der Landesregierung bekannt gegeben, dass in NRW der Unterricht in den Jahrgangsstufen, die in diesem Jahr einen Abschluss erreichen werden (Jahrgang 10 und Q2) zeitnah als "Schulunterricht" wieder beginnen soll. Das bedeutet konkret, dass ab Donnerstag (23.04.2020) diese beiden Jahrgangsstufen wieder im Schulgebäude unterrichtet werden.
Angedacht ist den Vorgaben entsprechend ein Vormittagsunterricht von 8 Uhr bis 12:45 Uhr in den Kernfächern.
Dieser Unterricht wird in stets gleichbleibenden Kleingruppen von maximal 12 Schülerinnen und Schülern unter Wahrung der vorgeschriebenen Distanzen erfolgen.
Alle anderen Klassen werden zunächst weiterhin im häuslichen Lernen beschult werden. Die Landesregierung wird am 27.04. bekannt geben, welche Klassen nach dem 04.05. als nächste in den Unterricht im Schulgebäude wieder einsteigen.
Wie und in welchem Umfang die Lernaufgaben für den Hausunterricht erfolgen, wird noch bekannt gegeben.

Bleiben Sie gesund!

Sandra Florsch

 

---------------------------------

 

Aktualisierte Informationen (Freitag, 03.04.2020 15:13 Uhr)

Frau Florsch hat einen Ferienbrief an alle Schüler, Eltern und Lehrer verfasst, in dem Sie über die aktuelle Situation informiert.

Hier geht es zum Ferienbrief.

 

Zudem möchten wir auf die Erreichbarkeit der Schule in den Ferien hinweisen:

Bereits seit langem ist geplant, dass die Schule am Montag (06.04.) und Dienstag (07.04.) mit einer neuen Telefonanlage ausgestattet wird. Sie wird daher an diesen beiden Tagen telefonisch nicht zu erreichen sein. Ab Mittwoch (08.04.) sind wir unter der gewohnten Nummer wieder für Sie da.  

Das Sekretariat wird in den Ferien am Mittwoch (08.04.), Mittwoch (15.04.) und Freitag (17.04.) in der Zeit von 8 - 12 Uhr persönlich besetzt sein. Bitte den Eingang von der Straße "Im Schild" benutzen. E-Mails an die Schule (info@gesamtschule-brakel.de) werden während der gesamten Ferienzeit abgerufen.

 

Das Schulministerium hat die Neuansetzungen der Prüfungstermine für das Abitur und ZP10 bekannt gegeben. Mit dem folgenden Link gelangen Sie/gelangt ihr dorthin.

www.schulministerium.nrw.de/docs/Recht/Schulgesundheitsrecht/Infektionsschutz/300-Coronavirus/FAQneu_Coronarvirus_Pruefungstermine/index.html

 

Auch wurde von Seiten des Ministeriums bekannt gegeben, dass eine Entscheidung, wie es mit dem Unterricht nach den Ferien weiter geht, erst am 15.04.2020 getroffen wird.

Da Mitteilungen über diese Entscheidungen an die Presse im Allgemeinen eher erfolgen, als per Dienstanweisung an die Schulen, bitten wir darum, dass für den Fall, dass die Schulen nach den Ferien nicht in vollem Umfang wieder öffnen sollten, von konkreten Nachfragen seitens der Eltern und Schüler abgesehen wird. Wir werden Sie/Euch für dann mittels Homepage und Gesamtschulboten informieren.

 

Wie wünschen Ihnen und Euch allen frohe Ostertage!

 

 

---------------------------------

 

Informationen des Quellenhofes zur Mensaabrechnung (Dienstag, 31.03.2020 15:29 Uhr)

Der Quellenhof als Mensacaterer hat Informationen zum Umgang mit den Geldern der Mensaflatrate veröffentlicht.

Hier geht es zum Informationsschreiben!

 

----------------------------------

 

 

Brief von den Schulsozialarbeitern an alle Schüler und Eltern (Freitag, 27.03.2020 11:32 Uhr)

Die Schulsozialarbeiter haben sich mit einem offenen Brief an alle Schülerinnen und Schüler sowie an die Eltern gewandt.

 

Hier geht es zum Brief!

 

---------------------------------

 

 

Schüler- und Elternbrief (Donnerstag, 26.03.2020 11:42 Uhr)

Frau Florsch hat einen weiteren Brief an alle Schüler und Eltern zu den Themen "blaue Briefe" und "Klassenfahrten" verfasst.

 

Hier geht es zum Brief!

 

 

----------------------------------

 

Neue Regellung des Landes NRW für die Betreuung von Schulpflichtigen Kindern (Samstag, 21.03.2020 12:52 Uhr )

Ich habe die Anweisung des Staatsserkretärs für Sie, liebe Eltern, hier abgedruckt:

 

Sehr geehrte Damen und Herren,

seit dem 18. März 2020 bieten die Schulen in NRW insbesondere für die Klassen 1 bis 6 eine sog. Notbetreuung an. Wo ein Ganztagsangebot besteht, ist ab sofort auch eine Betreuung aller Schülerinnen und Schüler bis in den Nachmittag sichergestellt. Dies gilt unabhängig davon, ob das jeweilige Kind einen Ganztagsplatz hat.

Ein Anspruch auf diese Notbetreuung besteht bislang, wenn beide Elternteile im Bereich sog. kritischer Infrastrukturen arbeiten, sie dort unabkömmlich sind und eine Kinderbetreuung durch die Eltern selbst nicht ermöglicht werden kann. Einen Anspruch haben auch Alleinerziehende mit einer beruflichen Tätigkeit im Bereich kritischer Infrastrukturen.

Ab dem 23. März 2020 wird die bestehende Regelung erweitert: Einen Anspruch auf Notbetreuung haben alle Beschäftigten unabhängig von der Beschäftigung des Partners oder der Partnerin, die in kritischen Infrastrukturen beschäftigt sind, dort unabkömmlich sind und eine Betreuung im privaten Umfeld nicht gewährleisten können.[...]

 

hier geht es zum neuen Antragsformular!